Betriebsausflug zur Waldweihnacht Schweinhütt


Betriebsausflug in den verschneiten Bayerwald

Der dies­jäh­ri­ge Betriebs­aus­flug führ­te die Zahn­arzt­pra­xis Dr. Chris­toph Kager­bau­er in den Baye­ri­schen Wald, genau­er gesagt in die Wald­weih­nacht nach Schwein­hütt. Die Wald­weih­nacht in Schwein­hütt gehört zu den schöns­ten und mit Sicher­heit stim­mungs­volls­ten in ganz Bay­ern. Noch dazu liegt Schwein­hütt nur eine Bahn­sta­ti­on von Zwie­sel ent­fernt, der ehe­ma­li­gen Hei­mat von Chris­toph Kagerbauer.

Aus­ge­stat­tet mit dem Bay­ern-Ticket star­te­ten wir am Vor­mit­tag vom Bahn­hof Din­gol­fing Rich­tung Bay­er­wald. Nach Deg­gen­dorf begann es immer stär­ker zu schnei­en, so war schon die Anrei­se mit der Bahn ein Erleb­nis. Am klei­nen Bahn­hof Bett­mann­sä­ge hielt die Wald­bahn, von dort mach­ten wir uns auf einen kur­zen Fuß­marsch zum Wald­gast­hof Grei­pl im Orts­teil Drei­eck. Gestärkt durch ein gutes und reich­li­ches Mit­tag­essen war der Marsch nach Schwein­hütt zur Wald­weih­nacht ein­fach zu bewältigen.

Dort gab es vie­les zu bestau­nen und gutes zu pro­bie­ren wie selbst­ge­brann­ten Schnaps, Geselch­tes, Roß­würst, Segn­zel­ten und noch vie­le “waid­le­ri­sche” Spe­zia­li­tä­ten wie zum Bei­spiel Sterz (ein Kar­tof­fel­ge­richt). Gegen die Käl­te, die beim Ein­bruch der Dun­kel­heit unwei­ger­lich auf­kam, hal­fen Glüh­wein, Punsch, Obst­geist und Hexentrunk.

Für Unter­hal­tung war auch gesorgt, etwa beim weih­nacht­li­chen Thea­ter­spiel an der Frei­licht­büh­ne “Auf auf nach Beth­le­hem” oder beim Erzäh­len von Mär­chen und Geschich­ten. Natür­lich stat­te­te auch der Niko­laus der Schwein­hüt­ter Wald­weih­nacht einen Besuch ab. Für Über­ra­schun­gen sorg­te ein stän­di­ges Wich­tel­trei­ben im Win­ter­wald. Man­ches pas­sen­de Weih­nachts­ge­schenk fand sich in den Buden und Hüt­ten mit tra­di­tio­nel­lem Kunst­hand­werk. Nach vie­len Ein­drü­cken konn­te am frü­hen Abend die Heim­rei­se ange­tre­ten werden.