Eine Zahnbürste die tanzen kann


Eine Zahnbürste, die tanzen kann — Zahnarzt Dr. Kagerbauer besucht die “Waldmäuse”

Die “Wald­mäu­se” aus dem Wald­kin­der­gar­ten Mar­k­lk­ofen-Poxau begrüß­ten Zahn-arzt Dr. Chris­toph Kager­bau­er und Stoff­see­lö­we Gol­die mit gro­ßer Begeis­te­rung und hat­ten jede Men­ge Spaß beim anschlie­ßen­den “Holz­ki­no-Schau­en”.

Als Gol­die dies­mal aus ihrem mobi­len Häus­chen — einer Rei­se­ta­sche — her­aus­kam, war sie für win­ter­li­che Tem­pe­ra­tu­ren im Frei­en gerüs­tet. Sie trug einen dicken Schal. Aller­dings — weil der Wet­ter­be­richt von Sturm bis Schnee und Regen alles ange-kün­digt hat­te — fand die Ver­an­stal­tung dies­mal im Hort in Mar­k­lk­ofen statt.

Vie­le Wald­mäu­se kann­ten Gol­die und sei­ne Freun­de schon von einem frü­he­ren Besuch von Dr. Kager­bau­er und so wur­den Ted­dy, Löwe, Schaf und die klei­ne Schwimm­ente sofort erkannt, als sie ihren ers­ten Auf­tritt im Bil­der­ki­no hatten.

Und weil‘s ums Zäh­ne­put­zen ging, trat natür­lich auch das Trio um Bruni Brasch, der freund­li­chen Zahn­bürs­te, auf. Bruni Brasch tanzt so ger­ne — am liebs­ten natür­lich über Kinderzähne.

Sie kommt mit Bert, dem dicken Becher mit dem Bild von Gol­die auf sei­nem Bauch, und mit Kla­ra Klecks, der net­ten Zahn­pas­ta­tu­be mit Hut und ele­gan­ten roten Stöcklschuhen.

Sie alle hat­ten eine wich­ti­ge Mis­si­on zu erfül­len. Sie muss­ten schnells­tens einer Rei­he trau­ri­ger, pap­pi­ger Zähn­chen zu Hil­fe kom­men, die mit ihrem Hil­fe­ruf “wir sind ja sooo schmut­zig”, Gol­dies Freun­de alarmierten.

Damit die Kin­der sich auch daheim immer an das hilf­rei­che Zahn­putz­hel­fer-Trio erin­nern, ver­teil­te Dr. Kager­bau­er Zahn­bürs­te, Zahn­pas­ta und Zahn­putz­be­cher. An einem über­gro­ßen Gebiss — “Oh, wo ham‘s denn das gefun­den?” — durf­ten die Kin­der ihre Zahn­putz­fer­tig­kei­ten im Anschluss erproben.

Wäh­rend nun die einen flei­ßig bürs­te­ten, spiel­ten die ande­ren mit Gol­die. Sie strei­chel­ten sie, steck­ten mutig ihre Fin­ger­chen ins Maul des Soff­tiers und waren schnell mit­ten in ihrem eige­nen Spiel: “Aua, jetzt hat‘s mi aber bis­sen.” Aber auch da hat­te Dr. Kager­bau­er gleich Abhil­fe und ver­teil­te bun­te Heft­pflas­ter­strei­fen mit Gol­die-Bild­chen drauf.

Wenn Dr. Chris­toph Kager­bau­er mit Gol­die die Kin­der besucht, tut er dies im Auf­trag der Baye­ri­schen Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft für Zahn­ge­sund­heit e.V. (LAGZ). Die Mit­glie­der besu­chen regel­mä­ßig Kin­der­gär­ten und Schu­len, um den klei­nen Pati­en­ten spie­le­risch die Angst vorm Zahn­arzt zu nehmen.

Ver­öf­fent­licht im Din­gol­fin­ger Anzei­ger (hmv) am 22.1.2018