Neue Zahnärztin in der Praxis Dr. Kagerbauer


Neue Zahnärztin in der Praxis Dr. Kagerbauer

Zahnärztin Lena Spangler freut sich auf ihre neue Aufgabe auf dem Land

Fron­ten­hau­sen. Die Zahn­ärz­tin Lena Spangler ergänzt ab 8. Okto­ber als neue Mit­ar­bei­te­rin das zwölf­köp­fi­ge Team der Zahn­arzt­pra­xis Dr. Chris­toph Kager­bau­er zu den übli­chen Strech­zei­ten. Sie ist 26 Jah­re jung und hat in Regens­burg stu­diert.

Die Appro­ba­ti­on hat Lena Spangler im Dezem­ber 2017 erhal­ten. Seit­dem ist sie mit ihrer Dok­tor­ar­beit beschäf­tigt und hofft, in einem hal­ben Jahr abschlie­ßen zu kön­nen. Dr. Kager­bau­er freut sich, eine jun­ge enga­gier­te Zahn­ärz­tin für sei­ne Pra­xis gefun­den zu haben. Die bis­he­ri­gen Anstren­gun­gen dies­be­züg­lich waren nicht von Erfolg gekrönt, weil bis­lang alle in die Städ­te woll­ten. Nach dem Stu­di­en­en­de star­tet Lena Spangler jetzt als Vor­be­rei­tungs­as­sis­ten­tin ihr Berufs­le­ben. Die Stel­le fand sie über die Job­bör­se der Lan­des­zahn­ärz­te­kam­mer. Wäh­rend ihres Bewer­bungs­ver­fah­rens stell­te Lena Spangler fest, dass es schwie­rig ist, in Städ­ten eine Stel­le zu fin­den. Die Kon­di­tio­nen auf dem Land sind außer­dem oft bes­ser und auch die Lebens­hal­tungs­kos­ten sind meist viel gerin­ger. In Fron­ten­hau­sen erhofft sie sich, viel zu ler­nen, da hier ein gro­ßes Behand­lungs­spek­trum ange­bo­ten wird.

Die jun­ge Zahn­ärz­tin wird neben ihrer Arbeit in der Pra­xis in den Kin­der­gär­ten Mar­k­lk­ofen, Stein­berg und im Wald­kin­der­gar­ten Poxau für die Akti­on “See­lö­we” und in der Grund­schu­le Fron­ten­hau­sen und Mar­k­lk­ofen für die Akti­on “Löwen­zahn” der LAGZ (Lan­des­Ar­beits­Ge­mein­schaft Zahn­ge­sund­heit e.V.) im Ein­satz sein. Ziel der Akti­on “See­lö­we” ist die För­de­rung des regel­mä­ßi­gen Zahn­arzt­be­suchs ab dem ers­ten Milch­zahn. “Löwen­stark mit guten Zäh­nen” ist das Mot­to der Akti­on für alle Kin­der in den Jahr­gangs­stu­fen eins bis vier in baye­ri­schen Grund- und För­der­schu­len.
Ein schö­ner Zufall: Lena Spangler war wie Chris­toph Kager­bau­er ehren­amt­lich für die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on Den­tists & Fri­ends Hel­ping Hands e.V. tätig. Kager­bau­er war in Kenia im Ein­satz, sei­ne neue Mit­ar­bei­te­rin in Boli­vi­en. “Im Stu­di­um herrsch­ten sehr oft Druck und Stress. Bei die­sem Ein­satz in Boli­vi­en konn­te man frei üben, was man bis­her gelernt hat”, berich­tet sie. “Die Leu­te haben sich unend­lich gefreut, dass ihnen gehol­fen wur­de. Sicher stand der huma­ni­tä­re Gedan­ke im Vor­der­grund, aber auch beruf­li­ches Inter­es­se und die Lust, Neu­es ken­nen­zu­ler­nen. Dar­auf freue ich mich jetzt auch in Fron­ten­hau­sen!”

Und Fron­ten­hau­sen ist ja inzwi­schen als Film­dreh­ort bekannt. Wer kennt nicht den Ort Nie­der­kal­ten­kir­chen”, meint sie und lacht. Woh­nen wird Lena Spangler jedoch in Din­gol­fing.

Das erklär­te Hob­by von Lena Spangler ist das Hip­Hop-Tan­zen. Seit 13 Jah­ren hat sie bis­her in ver­schie­de­nen Crews und Tanz­grup­pen mit­ge­tanzt. Als ihre frü­he­re Trai­ne­rin auf­hör­te, über­nahm sie deren Grup­pen. Das hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie in Mün­chen eine neben­be­ruf­li­che Aus­bil­dung zur Tanz­lei­te­rin absol­vier­te. Seit acht Jah­ren gibt sie inzwi­schen mit Begeis­te­rung Tanz­un­ter­richt für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne. “Viel­leicht lässt sich ja in der Din­gol­fin­ger Tanz­sze­ne etwas auf die Bei­ne stel­len”, sagt die sym­pa­thi­sche Zahn­ärz­tin.
(Text gekürzt)

Ver­öf­fent­licht im Din­gol­fin­ger Anzei­ger am 15.9.2018 (Anna Unter­hol­zer)

PDF Download

Artikel_DA

PDF Download

artikel-vb